Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

Laster los werden – Ziel erreichen

Jeder von uns hat schlechte Angewohnheiten, manche essen zu viel Süßigkeiten, andere brauchen morgens eine große Portion Kaffee und einige quatschen lieber endlos mit der Freundin, statt den Keller zu entrümpeln.

Die Nasch-Katzen

Kein Fernsehabend ohne ein Schüssel Chips! Natürlich wollen wir alle mehr auf unsere Figur achten, aber wie kommen wir von den Lastern weg? Verbote wie „ich will nicht mehr naschen“ bringen nichts, weil wir uns damit noch mehr noch mehr an die Sünden erinnern. Lieber positive Sätze wie „ich knabbere heute nur Möhren“, sind effektiver. Wenn Sie Fernseher schauen, entscheiden Sie sich vorab für einen Film, beim ständigen herum zappen nascht man aus Langeweile noch viel mehr.

Die Raucher

Mit dem Rauchen aufzuhören, gestaltet sich in der Regel äußerst schwierig. Selbst die Gelegenheitsraucher schaden mit jeder Zigarette Ihrem Körper, auch wenn es nur vereinzelte Zigaretten sind. Jede Rauchbelastung ist gesundheitsschädlich, die Haut wird unrein und das Krebsrisiko steigt. Wenn das noch nicht Grund genug ist aufzuhören, dann versuchen Sie es mit Belohnung. Sparen Sie das Geld, welches Sie normalerweise für Zigaretten ausgegeben hätten und gönnen Sie sich dafür einen Kurzurlaub, wie etwas ein Wellness-Wochenende. Und auch keine Angst vor Entzugserscheinungen, im Normalfall sind die nach einigen Tagen verschwunden.

Kaffeetrinker

Ein Morgen ohne Kaffee geht gar nicht, denken viele. Aber es ist bekannt, dass mehr als 4 Tassen Kaffee täglich der Gesundheit schaden. Jedoch radikal mit dem Kaffee trinken aufzuhören, macht auch wenig Sinn, da es dann zu Müdigkeit und Kopfschmerzen kommen kann. Behalten Sie Ihren Koffein-Konsum im Auge und trinken Sie ab und zu koffeinfreien Kaffee. Versuchen Sie aber, Ihren Kaffeegenuss mit der Zeit zu senken.

Stubenhocker

Die Sonne scheint und draußen ist es schön, aber Sie können sich zu nichts aufraffen. Das Sofa ist auch gemütlicher wie das Laufband im Fitness-Center, aber von allein purzeln die Pfunde nicht. Setzen Sie sich jedoch keine sportlichen Ziele, ein 5-Tage Trainingsprogramm hält sowieso niemand durch. Machen Sie auch nur das, was Ihnen Spaß macht und zwingen Sie sich zu nichts. Überlegen Sie, was Sie in Ihrer Kindheit gerne gemacht haben, wie z. B. Ballspiele, dann können Sie sich vielleicht für eine Ballsportart entscheiden. So können Sie sich leichter zum Sport motivieren.

Putzmuffel

Fenster putzen, abstauben, Böden wischen usw. das muss sein, macht aber natürlich keinen Spaß. Doch je länger Sie die lästigen Dinge vor sich her schieben, desto größer wird die Unlust. Erstellen Sie eine Liste und ordnen Sie Ihre Aufgaben nach Wichtigkeit und verschieben Sie Unwichtiges nach hinten. Nehmen Sie sich auch immer nur kleine Abschnitte vor, nicht gleich alle Fenster putzen, sondern nur die Scheiben von einem Raum. So haben Sie kleine Erfolgsergebnisse und schaffen automatisch mehr.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2018 by: Manwoman.info - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung