Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

Beauty-Tipps für die Hände

Hände werden im Alter trockener und um die Nagelhaut verhornt die Haut durch die verlangsamte Zellfunktion. Um rissige und spröde Nagelhaut zu vermeiden 1-mal pro Woche die Nägel 10 Minuten in warmem Olivenöl baden.

Wenn Sie 2 TL frischen Ananas Saft und 1 Eigelb mixen und die Mischung dann mit einem Wattestäbchen auf die Nagelhaut geben, 5 Minuten einwirken lassen, bekommen Sie gute Nagelhaut. Verwenden Sie auch am besten nur Handcremes mit ausreichend hohem UV-Schutz.

Ein Mix aus 1 EL Puderzucker und 2 EL Zitronensaft hilft gegen gelbe Nägel. Vorsicht bei Nagelhärtern, sie enthalten meist Formaldehyd. Kurzfristig werden die Nägel auch gestärkt, aber auf lange Sicht trocknen die Nägel aus und werden porös und brüchig.

Wenn Sie viel Putzarbeiten oder viel mit Wasser zu tun haben und mit Reinigungsmitteln arbeiten, schadet das alles den Nägeln, also lieber bei solchen Tätigkeiten die Hände durch Handschuhe schützen.

Die Pflege der Nägel beginnt mit dem richtigen Kürzen der Nägel. Hierbei ist eine Nagelfeile schonender wie die Schere. Beim Feilen aber bitte immer nur in eine Richtung bewegen und nicht wild hin und her. Der Nagelrand kann sonst schnell einreißen. Immer nur vom Rang zur Mitte feilen. Feilen aus Metall eigenen sich nicht, sie werden bei der Reibung zu heiß, was zu brüchigen Nägeln führen kann.

Der Nagellack hält länger, wenn man die Nägel vor dem Auftragen mit Apfelessig einreibt, das entfettet die Nägel und deshalb hält der Lack länger.

Machen Sie alle 2-3 Tage eine sanfte Handmassage mit einer Bürste, das rubbelt alte Hautzellen herunter. Jeder Maniküre sollte in einem warmen Fingerbad mit Jojoba- oder Avocado-Öl im Wasser beginnen.

Auch die Nägel brauchen mal Urlaub, also besser mit dem Lackieren mal aussetzen. Nagellack- und Entferner entziehen dem Horn der Nägel Fettstoffe , diese halten ihn aber elastisch und kräftig.

Auch eine Feuchtigkeitskur für die Hände 1-mal die Woche ist zu empfehlen. Einfach die Hände dick mit Handcreme einschmieren und Baumwollhandschuhe drüber ziehen. Wirkt super!

Gegen raue Hände helfen Mixturen aus Meersalz. Meersalz enthält Mineralstoffe, die Feuchtigkeit speichern und die Haut schützen.

Häufiges Händewaschen mit heißem Wasser, Seife oder Reinigungsmitteln entzieht der Haut Fett und Feuchtigkeit, somit wird der Säureschutzmantel der haut gestört.

Nach jedem Hände waschen sollte man die Hände gut eincremen, damit sich ein feiner Film auf der Haut bildet.

½ geschälte Gurke pürieren, 2 EL Mehl und den Saft von einer halben Zitrone dazu, die Masse dann auf den Handrücken auftragen, Folie drum wickeln und 20 Minuten einwirken lassen, hilft wunderbar gegen Altersflecken.

Auch sollten Sie langsam einziehende Handcremes verwenden, die Schützen besser vor Austrocknung.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2018 by: Manwoman.info - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung