Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

Emotionale Heilung – Übererregtheit, nervliche Labilität

Übererregtheit und emotionale Labilität sind nicht weit voneinander entfernt. Auf der Suche nach Vergnügen und Spannung kann es geschehen, dass wir die Verbindung zu unserem Fühlen verlieren, was zu dessen Unterdrückung führen kann. Indem wir auf die Gefühle in uns horchen, können wir die Verbindung wieder herstellen. Wenn wir eine Hand auf die Stirn legen, verbinden wir die Reflexzonen der linken und der rechten Gehirnhälfte, was uns beruhigt und hilft unseren inneren Aufruhr zu integrieren. Insbesondere wenn wir dabei langsam in den Bauch einatmen und Uns bei jedem Ausatmen darauf konzentrieren >loszulassen< Wiederholen Sie die nachfolgenden Worte aus den Affirmationen so lange wie nötig, um ihr emotionales Gleichgewicht wiederherzustellen. In der chinesischen Medizin werden der Übererregtheit und nervlichen Labilität das Element Feuer zugeordnet. Feuer wird in diesem Zusammenhang mit den Organen Herzbeutel und Dreifacher Erwärmer (neuroendokrines System) assoziiert. Die Übererregtheit und nervliche Labilität kann sich in vielfältiger Weise äußern. Die Emotionen die mit der Wut eng in Verbindung stehen sind folgende: Unterdrückung von Sexualität, Stimmungsschwankungen, Wahnvorstellungen, Unentschlossenheit, Verwirrung, Libidoverlust, Frigidität, Impotenz, Erschöpfung, akutes Trauma.

Nervliche Labilität ist in unserer Zeit der Informationsüberflutung sehr verbreitet. Die auf uns einströmenden Sinnesreize können uns zu viel werden, und es gibt nicht genug Möglichkeiten, die angestauten Emotionen loszuwerden, also werden wir hypersensibel und überreizt. Die andere Seite ist die, dass wir bei diesem Prozess ausgelaugt werden können und erschöpft. In dieser sich rasant ändernden Welt, in der wir leben, können die traditionellen Rollen von männlich und weiblich verschwimmen, woraus dann unterdrückte Emotionen resultieren.

Affirmation: >Ich fühle mich ausgeglichen und bin in der Lage, in Würde mit allen Herausforderungen umzugehen, die mir begegnen< Sekundäre Affirmation:

>Ich spüre eine tiefe Liebe zu mir Selbst und akzeptiere meine unterdrückten Gefühle über meine Sexualität< Primärer Gleichgewichtspunkt:

(Dreifacher Erwärmer) Auf dem Handrücken in der Mitte zwischen dem letzten Fingerknöchel und dem Handgelenk; in der Senke zwischen kleinem Finger und Ringfinger.

Sekundärer Gleichgewichtspunkt:

(Herzbeutel) Am Mittelfinger neben dem Rand des Nagelbetts auf der zum Daumen hingewandten Seite.

Wichtige Hinweise:

Es gibt viele Wege und Gründe unsere Sexualität zu unterdrücken, die nicht unmittelbar mit Sex zusammenhängen. Sexualität dreht sich um weibliche und männliche Eigenschaften bei Männern und Frauen gleichermaßen. Männer neigen dazu, ihre weibliche Seite zu unterdrücken und leben mehr in einer Verleugnungshaltung. Indem Sie ihre intimsten Gefühle nicht zur Kenntnis nehmen, unterdrücken Sie ihre Sexualität. Sie können auch ihre männliche Seite unterdrücken, indem sie sich nicht behaupten. Frauen neigen dazu, ihre männliche, energische Seite zu unterdrücken, indem sie nicht angemessen mit ihrer Wut umgehen.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2018 by: Manwoman.info - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung