Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

Fragen an die Liebe

Fast jeder kennt oder hatte sie. Und so mancher leidet mit ihr. Doch wirklich verstehen tun wir sie nicht. Aber wir können es ja mal versuchen:

Gibt es die Liebe auf den ersten Blick?

Ja, die gibt es wirklich – wissenschaftlich bewiesen. Verliebtheit kann sich innerhalb weniger Sekunden einstellen. Äußere Merkmale wie ein uns gefallenes Gesicht und ein uns ansprechender Körper sind dabei entscheidend. Auch die Stimme beeinflusst den ersten Eindruck. Aber ob aus einem ersten Kontakt eine Beziehung entsteht und diese auch den Alltag überdauert, hängt von ganz anderen Faktoren ab, nämlich der „inneren Schönheit“, den inneren Werten.

Macht Liebe und wirklich blind?

Insbesondere die große Verliebtheit am Anfang lässt uns über Fehler des Partners hinwegsehen. Aber nicht nur den eigenen Partner sehen wir in einem veränderten Licht. Verliebte haben keinen Augen für den knackigen Po eines anderen. Die Attraktivität fremder Menschen wird von Verliebten viel weniger beachtet, sie sehen nur noch ihren eigenen Schatz.

Wenn ich lange genug suche, finde ich dann sicher die große Liebe?

Es kommt nicht darauf an, wie lange man wartet und sucht. Liebe lässt sich nun mal nicht steuern. Daher sollte man die Phase der Suche damit verbinden, zunächst sich selbst zu finden. Man hat höhere Chancen, wenn man eigene schlechte Erfahrungen aufgearbeitet hat, sich selbst achtet und mag, und sich im Klaren darüber ist, was man tatsächlich möchte, braucht und sucht. So trägt man immer selbst die Verantwortung für das eigene Glück und belastet nicht einen möglichen Partner damit.

Wie lange dauert Liebeskummer?

das hängt davon ab, wie lange und intensiv Sie und Er zusammen waren, vom wem die Trennung ausgeht und wie sehr man sich verleibt hat. Entscheidend ist auch, wie viel Kontakt man noch zueinander hat. Hier ist weniger mehr! Nehmen Sie sich, um die Trennung zu verarbeiten und gehen Sie auf Abstand. Außerdem hilft es, aktiv das eigene Selbstwertgefühl zu stärken. Gönnen Sie sich Wellness, Ausgehen, Flirten – am besten mit Freundinnen. Spätestens nach einem Jahr sollte der große Kummer überwunden sein.

Wie hält man den die Liebe frisch?

Das eigene Leben verändert sich ständig, daher sollte man Routinen hinterfragen. Muss man wirklich immer die gleichen Tagesabläufe verfolgen? Immer um die gleiche Zeit essen, ins Bett gehen? Warum nicht mal Frühstück als Picknick? Und: Nie verlernen, miteinander zu reden und zu lachen. Studien zeigen: Paare, die viel (auch über sich) lachen sind glücklicher. Und dafür kann man auch den Fernseher öfters mal aus lassen. Die Zeit lässt sich oft besser nutzen.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2020 by: Manwoman.info - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung