Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

5 Dinge, die Männern in der Ehe Angst machen und sie dazu bringen, Single zu bleiben

Im Allgemeinen haben Männer vor so vielen Dingen Angst.

Zum Beispiel krank zu werden, ein wichtiges Fußballspiel zu verpassen, ein Auto zu beschädigen und vieles mehr .

Aber was sie am meisten fürchten, ist die Ehe. Manchmal kommt es sogar so weit, dass er bereit ist, ewiger Junggeselle zu bleiben, nur um sich nicht durch die Ehe zu fesseln.

Natürlich ist es notwendig, genauer zu verstehen, was das stärkere Geschlecht so fürchtet von, was eine echte Phobie verursacht.

Unmöglichkeit, Affären mit anderen Schönheiten zu haben

Es kommt oft vor, dass ein Mann seinem Seelenverwandten sehr treu ist, aber gleichzeitig eine gewisse Illusion von Freiheit behält. Im Kreis einer lauten Gesellschaft kann er sich leichte Flirts leisten, die Sie zu nichts verpflichten.

So hat er auf einer unterbewussten Ebene ein klares Vertrauen, dass er ein echter Eroberer der Frauenherzen ist . Aber sobald ein Mann heiratet, hört automatisch alles Flirten auf, was für ihn eigentlich ein echter Schmerz ist.

Scheidung

Wenn die Ehe im vollen Vertrauen in Gegenwart gegenseitiger Liebe geschlossen wird, kann niemand an Trennung denken. Aber man muss sich das Umfeld des Mannes anschauen.

Wenn es Beispiele für eine negative Entwicklung von Beziehungen nach der Ehe gibt, kann er dies als selbstverständlich ansehen und glauben, dass Liebe in der Natur nicht existiert. Infolgedessen wird er die Ehe unbewusst meiden und sie mit negativen Emotionen und einer zwangsläufigen Trennung in Verbindung bringen.

Zweifel an der Richtigkeit seiner Wahl

Männer wünschen sich oft die wahre Liebe. Das führt dazu, dass sie jahrzehntelang nach ihrem Ideal suchen können und bewusst alle ernsthaften Beziehungen meiden.

Und wenn er die Ehe absichtlich vermeidet, bedeutet das nur, dass er sich seiner Wahl nicht ganz sicher ist. Insgeheim schwebt er immer noch in den Wolken und träumt davon, seinen idealen Partner zu treffen.

Angst, mit neuen Verpflichtungen nicht fertig zu werden

Gehen Sie nicht davon aus, dass eine Ehe nur auf Emotionen und starker Liebe beruhen kann. Es gibt immer gewisse Verpflichtungen, die dich definitiv aus der romantischen Stimmung hauen werden.

Alle Männer sind sich bewusst, dass sie nach der Heirat nicht nur für sich selbst sorgen müssen, sondern auch für eine Familie, in der es nicht nur eine Frau, sondern auch Kinder geben wird. Selbst wenn Sie körperlich bereit für solche Veränderungen sind, kann all dies auf moralischer Ebene einen Mann erschrecken und aufhalten.

Langeweile

Die gesamte Vorstellung eines Menschen vom Familienleben kann nur darauf aufbauen die Grundlage einiger Erfahrungen von geliebten Menschen. Und wenn eine solche Erfahrung langweilig und eintönig genug ist, wird ein Mann darüber nachdenken, ob es sich überhaupt lohnt, dieses Geschäft zu starten.

Wenn eine Frau die Vorstellung ihres Partners vom Familienleben ändern möchte, Sie muss echte Beispiele für Ehen zeigen, die Spaß haben, sich an den kleinen Dingen erfreuen und nicht alles zur Routine machen können. Jemand mag sagen, dass es nicht so einfach ist, einem erwachsenen Mann etwas zu beweisen, aber Sie müssen immer geduldig sein und alles argumentieren.

Ziehen Sie einen Mann auf keinen Fall gewaltsam zum Standesamt, denn daraus wird nichts Gutes. Er muss selbstständig zu dem Schluss kommen, dass familiäre Bindungen ein positiver Faktor im Leben sind.