Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

Gesunde Ernährung – einfach ohne Stress

Gesunde Ernährung ist heutzutage in aller Munde. Und natürlich wollen wir uns möglichst gesund erhalten und hoffen auf ein langes, glückliches Leben. Doch die Empfehlungen über die gesunde Ernährung sind oftmals nur schwer einzuhalten. Nur allzu oft kommt uns der innere Schweinehund oder der leckere Kuchen von der Nachbarin nebenan in die Quere. Das Szenario ist den meisten nur allzu gut bekannt: die guten Vorsätze werden alle über den Haufen geworfen und wir wenden uns mit dem schlechten Gewissen den „ungesunden“ Sachen zu.

Ratschläge zur Motivation können zum Teil dabei recht hilfreich sein, aber meistens sind sie doch nicht die Patentlösung. Dabei ganz es ganz einfach sein: vergessen Sie ihr Schwarz-Weiß-Denken! Gerade im Bereich des Essens unterliegen wir meistens unserem Schwarz-Weiß-Denken: entweder wir essen gesund, oder eben nicht. Und im letzteren Fall ist doch sowieso alles egal. Oder? Nein – genau das ist es eben nicht! Die gesunde Ernährung ist natürlich die Idealform, aber die Umsetzung fällt selbst den bekannten Ernährungswissenschaftlern schwer. Und das ist auch gar nicht nötig – sehen Sie die Empfehlungen der gesunden Ernährung eben als solche an: als Empfehlung. Und dann arbeiten Sie in die Richtung.

Es gibt Dinge, die uns sehr einfach zum Umsetzen fallen, wie zum Beispiel morgens das Weißbrot gegen eine Scheibe Korbbrot auszutauschen. Andere Dinge, bei denen fällt es uns wiederum sehr schwer, wie zum Beispiel das Stück Kuchen bei Oma auf dem routinemäßigen Sonntagsbesuch. Machen Sie es sich nun einfach: Sie tauschen morgens das Brot aus, dafür gönnen Sie sich weiterhin das Stück Kuchen am Sonntag. Auf diese Weise haben Sie schon sehr viel gewonnen und unterstützen Ihren Körper. Das Stück Kuchen macht Sie nicht krank – aber in Verbindung mit dem täglichen Weißbrot stellt es nicht gerade die Weichen in ein gesundes Leben.

Gerade im Bereich der Ernährung gilt: Kleinvieh macht auch Mist! Je mehr kleine, für Sie unbedeutende Dinge Sie ändern, desto besser ist das für ihren Körper. Und dafür müssen Sie wirklich nicht auf Ihre wichtigsten Seelentröster verzichten. Selbst wenn Sie mal einen ganzen Tag lang aus dem Vollen geschöpft haben – wenn Sie in den nächsten Tagen wieder gesünder essen, dann macht Ihrem Körper das gar nichts aus.

Nehmen Sie Ihren inneren Stress aus dem Thema Essen heraus – Sie werden schnell merken, dass sich vieles plötzlich wie von selbst ändert. Stellen Sie sich keine starren Ernährungsrichtlinien mehr auf – die können nur nach hinten losgehen und Sie frustrieren. Essen ist Genuss und soll Spaß machen – fangen Sie damit an!

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2018 by: Manwoman.info - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung