Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

Erkältungen-richtig vorbeugen

Zwei bis drei grippale Infekte pro Jahr haben Erwachsene im Durchschnitt. Die für diese Infekte verantwortlichen Viren können uns weniger anhaben, wenn das Immunsystem fit ist- und die Abwehr lässt sich schulen.

Bei Infekten eine Auszeit nehmen

Einen grippalen Infekt sollte man nicht als Lappalie abtun. Viren, die sich bei einer Erkältung bereits im Körper eingenistet haben, können ohne weiteres den Herzmuskel angreifen. Dadurch kann es zu einer Herzmuskelentzündung kommen, die schlimmstenfalls chronisch wird. Oberstes Gebot ist darum körperliche Schonung. Besonders bei erhöhter Temperatur oder Fieber ist Bettruhe angesagt. Auf keinen Fall mit einem Infekt in die Sauna oder zum Sport gehen! Hierbei wird das Immunsystem heruntergefahren, so dass die Viren leichtes Spiel haben. Um das Immunsystem fit zu machen, sind Sauna und Sport gut geeignet, aber nur, wenn man gesund ist!

Keinen Alkohol

Was wäre ein Winter ohne Glühwein? Ärgerlich, wenn man sich dann auf dem Bummel über den Weihnachtsmarkt eine fette Erkältung einhandelt. Alkohol schwächt das Immunsystem so stark, dass die körpereigenen Abwehrzellen für Stunden blockiert werden. Zudem fördert der Alkohol das Ausscheiden von wichtigen Mineralstoffen wie Zink und Vitaminen. Die würde das Immunsystem aber gerade in dieser Situation brauchen. Heißer Tee wärmt ebenso und ist für den Organismus wesentlich verträglicher.

Hände waschen

Die Auslöser für einen Infekt, Viren und Bakterien, werden nicht nur als Töpfchen beim Niesen oder Husten übertragen. Sie sitzen auch an allen Gegenständen, die angefasst werden. Gründliches Händewaschen mit Seife ist darum ein einfacher und sicherer Schutz, um Infektionen zu verhindern.

Ausreichend schlafen

Schlaf ist die Tankstelle, an der unsere Körperabwehr die Kraft zapft, die sie braucht, um den Kampf gegen Krankheitserreger aufzunehmen. Während des Schlafens arbeiten Botenstoffe im Körper daran, Immunzellen aufzubauen. Der Mensch braucht im Schnitt ca. sieben bis acht Stunden Schlaf, der eine mehr, der andere weniger. Chronisch unausgeschlafene Menschen werden wesentlich öfter krank als ausgeschlafene.

Obst und Gemüse als Fitmacher

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine vielseitige und bunte Ernährung. Statt Fertigpizza und Dosenfutter lieber frisch kochen. Das jetzige Wintergemüse liefert jede Menge Vitamine. Auch Zitrusfrüchte und erntefrische Äpfel sorgen für einen gut aufgefüllten Vitaminspeicher. Clevere Esser wählen in erster Linie heimische Produkte, die nur kurze Transportwege haben und darum noch alle guten Inhaltsstoffe mitbringen. Isst man dazu noch Milchprodukte, Fisch und pflanzliche Öle, dankt es uns unser Körper mit einer stabilen Gesundheit. So kann der Winter kommen.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2018 by: Manwoman.info - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung