Manwoman.info

Mann und Frau, Psychologie der Beziehungen

Bestes Männerstück – nackte Tatsachen werden ans Licht gebracht!

Wenn man Männer nach dem Thema Penis befragt, erwähnen die meisten, dass dessen Größe die entscheidende Rolle spielt. Auch Wissenschaftler haben zahlreiche Methoden entwickelt, mit denen Männer ihren Penis problemlos vergrößern können. Lau Statistiken ist der längste Penis der Welt 45 Zentimeter lang, der kleinste (daher auch Mikropenis genannt)umfasst dagegen eine Länge von etwa 2,5 Zentimetern. Zahlreiche Männer (in etwa jeder zweite) leiden heutzutage unter der Angst, einen zu kleinen Penis zu haben und ihre Partnerin dadurch nicht ausreichend befriedigen zu können. Zudem halten sich Männer mit einem kleineren Glied für unmännlich, denn immerhin gilt der Penis weltweit als Symbol für Potenz, Männlichkeit sowie Kraft.

Größe und Länge vom Penis – die nackte Wahrheit

Im Durchschnitt ist ein weißer Penis im schlaffen Zustand etwa 7,3 Zentimeter lang, im erigierten dagegen rund 15,4 Zentimeter. Die Dicke umfasst im entspannten Zustand etwa 7,6 und im erigierten 11,1 Zentimeter. Für Männer, die einer anderen ethnischen Gruppe angehören, gelten andere Maßstäbe.

Was Hände und die Nase des Mannes über seine Penis aussagen?

Der Überlieferung nach hat ein Mann mit großen Händen und einer großen Nase ganz automatisch auch einen gigantischen Penis. Dies ist laut Forschern absoluter Nonsense.

Bedeutet länger, automatisch auch besser?

Auch die Meinung, dass ein größerer Penis eine bessere Wirkung bei Frauen erzielt, ist weit verbreitet. Es ist zwar möglich, dass sich ein großer Penis positiv auf das Selbstwertgefühl eines Mannes auswirkt, eine bessere Leistung im Bett wird durch einen großen Penis jedoch nicht garantiert. Ganz im Gegenteil, mit einem längeren Penis ist es schwieriger, eine hohe Erektion aufzubauen. Dagegen ist ein kleineres Glied meist stabiler und härter. Aus diesen Gründen kann ein harter, kleiner Penis eine Frau besser befriedigen als ein langer und gleichzeitig weicherer. Hinsichtlich der Chance auf die Zeugungsfähigkeit von Nachkommen, sind jedoch beide gleichberechtigt.

So können Sie für eine bessere und längere Erektion trainieren

Das Beckenbodentraining soll dabei helfen, sowohl die Penis-Härte als auch den Winkel der Erektion langfristig zu verbessern. Um ein optimales Resultat zu erzielen, sollten Sie mehrmals täglich Ihre Pobacken etwa zehnmal jeweils ein oder zwei Sekunden anspannen und anschließend 20 Sekunden entspannen. Nach einer gewissen Übungszeit können Sie diesen Prozess auch verlängern und Ihren Penis auf diese Weise nach und nach optimieren.

Verliert der Penis im Alter an Länge?

Diese Meinung kann durchaus bestätigt werden. Der Penis wird im Alter nicht nur kleiner, sondern reduziert sich auch in seinem Umfang. Ursachen hierfür sollen der Verlust von Muskelzellen und der Gewinn an Bindegeweben sein.

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2018 by: Manwoman.info - Wissenswertes ueber Psychologie und Beziehung